Baumpflege


Gut gepflegt und nachhaltig saniert

Ein Baum benötigt Licht um sich weiterentwickeln zu können. Außerdem braucht er einen fruchtbaren guten Nährboden und genügend Platz um sich mit den lebensnotwendigen Nährstoffen aus dem Boden zu versorgen.

Baumpflege umfasst alle Arbeiten, die notwendig sind um das Wachstum Ihres Baumes zu gewährleisten und zu unterstützen. Es kann sein, dass beispielsweise durch den Wuchs eines einzelnen Baumes oder durch die enge Pflanzung verschiedener Bäume nicht genügend Nährstoffe für das weitere Wachstum gewonnen werden können oder, dass der Baum für sein Wachstum nicht ausreichend Licht bekommt. Um die Bodenqualität und somit die Nährstoffzufuhr für Ihren Baum zu verbessern oder wieder herzustellen sind verschiedene Möglichkeiten abzuwägen. Es kann ein kompletter oder partieller Bodenaustausch erfolgen, es können dem Boden wichtige Nährstoffe hinzugefügt werden oder man kann einen Baum auch mit natürlichen Stoffen wie besondere Pilze in den Boden eingebracht werden und so dem Baum helfen.

Diese Arbeiten fallen in den Bereich der Baumdüngung um einen optimalen Nährboden für die Bäume zu gewährleisten können wir Bodenproben entnehmen und in einem Labor untersuchen lassen. Insgesamt ist jedoch immer die Regel, dass sich die Natur am Besten selbst hilft! Wir achten bei allen Eingriffen darauf, dass diese umweltschonend und wenn möglich komplett natürlich sind. Ganz Allgemein: Die Sonne und die Erde sind wichtig damit Bäume wachsen und leben können und diese beiden Grundbedingungen müssen gut sein damit es dem Baum gut geht.

Baumschnitt

In Fällen, bei denen der Baumbestand oder das Wachstum eines Baumes zu dicht ist und sich somit selbst am Wachstum hindert kann eine Ausdünnung bzw. Freistellung (Lichtraumprofil) des Astbestands im Baum helfen oder wenn es zu viele Bäume an einem Standort gibt kann durch eine Ausdünnung des Bestands Abhilfe geleistet werden. Der häufigste Fall bei dem ein Baumschnitt notwendig wird ist, wenn ein Baum beispielsweise zu nah an einem Gebäude steht. Um die Verkehrssicherheit und das Gebäude zu schützen sind Arbeiten im Bereich des Baumschnitts notwendig. Diese zum Teil kleinen Eingriffe können genügen um Fehlentwicklungen der Bäume zu vermeiden und ihr Gebäude zu sichern. Bei manchen Baumbeständen ist Vorsicht bzgl. einer Freistellung geboten. Beispielsweise die Rotbuche aber auch andere Bäume können empfindlich auf die veränderte Standortumgebung reagieren.

Es kann tatsächlich passieren, dass Bäume dann einen „Sonnenbrand“ bekommen und dadurch massiv geschädigt werden. Deswegen ist es wichtig bei Veränderungen im Baumbestand die Nachwirkungen einzuplanen. Die unter dem Punkt Baumpflege beschriebenen Arbeiten werden im Einzelnen auch als Erziehungs- und Aufbauschnitt, Totholzenfernung, Kronenpflege, Kroneneinkürzung und Kronenauslichtung bezeichnet. Gern erläutern wir Ihnen im Bezug auf Ihren Baum die entsprechenden und empfehlenswerten Vorgehensweisen.

Außerdem wirken Stürme und verstärkt auch Trockenheit und andere Umwelteinflüsse auf die Bäume ein, was dazu führen kann, dass Schäden behoben werden müssen oder dass gefährliche Teile des Baumes entfernt werden müssen. In vielen Fällen genügt es bereits, wenn Totholz aus den Bäumen geschnitten wird oder wenn die gefährlichen oder beschädigten Teile des Baumes entfernt werden. So kann mit einem kleineren Aufwand bereits die Verkehrssicherheit wieder hergestellt werden.

Schädlinge und Pilze

Neben den beschriebenen physischen Umwelteinflüssen kann auch Schädlings- oder Pilzbefall ihren Baum oder sogar ganzen Baumbestand gefährden. Das bekannteste Beispiel ist sicher der Eichenprozessionsspinner, der auch eine Gefahr für Menschen in der Nähe dieser Bäume darstellt. Ein solcher Befall kann Auswirkungen auf ihre, vor allem aber auf die Gesundheit ihres Baumes haben. In vielen Fällen genügen bereits frühzeitig begonnene die Umwelt und andere Pflanzen schonende Maßnahmen um dem Baum zu helfen.

Um eine genaue Diagnose des Befalls zu gewährleisten können wir Proben entnehmen und bei einem Labor des Pflanzenschutzamts oder der Lufa (Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt) untersuchen zu lassen.

Wurzelpflege

Außerdem können auch die Wurzeln Auslöser für ein schlechtes Wachstum oder Krankheiten eines Baumes sein. Denn die Wurzeln sind das Fundament eines Baumes, über sie erhält er seine Standfestigkeit und einen Großteil der Nährstoffe. Wie soll gehandelt werden, wenn die Wurzel zum Problem wird? Es existiert eine Vielzahl von Möglichkeiten die Wurzeln eines Baumes zu Pflegen, zu Heilen oder zu stabilisieren.

Beispielsweise können durch mechanische Einwirkung oder auch dort durch Schädlings- und Pilzbefall Schäden entstehen. Durch eine „Wurzelbehandlung“ können Wurzeln teilweise freigelegt werden und in Folge können einzelne Schnitte an den Baumwurzeln zu vermehrtem oder besserem Wurzelwachstum führen.

Auch hier kann durch den gezielten Einsatz von speziellen Pilzen dem Baum sehr effektiv geholfen werden. Der häufigste Einsatz von einer Wurzelbehandlung sind Baumaßnahmen: Dort kann ein sogenannter Wurzelvorhang eingebaut werden, dieser schützt die Wurzel, kann Sie gezielt mit Nährstoffen versorgen und kann auch umliegende Bauwerke wie Hausmauern, Terrassen etc. vor den Auswirkungen eines umfangreichen Wurzelwerks schützen. [Vgl. dazu die offizielle DIN-Norm: RAS-LP 4]

Für alle Bereiche der Baumpflege durch die Firma Baumpflege Ross gilt, dass wir nach den Vorgaben der ZTV von der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (kurz: FLL) arbeiten. Im Allgemeinen geht es bei diesen Vorgaben darum Tier- und Naturschutzvorgaben zu berücksichtigen und dennoch die Verkehrssicherheit von Bäumen (wieder) herzustellen. Es ist unserer Meinung nach sehr wichtig sich an diese Vorgaben zu halten, weil die Bäume und die in Ihnen lebenden Tiere geschützt werden müssen. Es gibt jedoch Fälle wo die Herstellung der Verkehrssicherheit vorgeht.

Persönliche Beratung:

Welche Maßnahmen bzgl. der Herstellung der Verkehrssicherheit oder Pflege bei Ihrem Baum nötig sind können wir gern bei einem persönlichen Begutachtungstermin mit Ihnen besprechen.